Meilensteine der WIEHAG Geschichte

  • 1849 Firmengründung durch Zimmermeister Josef Wiesner
  • 1911 Inbetriebnahme der ersten maschinellen Säge
  • 1921 Übernahme durch Rudolf und Sebastian Hager unter dem neuen Firmennamen Wiesner-Hager; Erweiterung um die Herstellung von Sitzmöbeln und Tischen, Wiesner-Hager entwickelt sich zum größten Hersteller in Österreich in diesem Bereich
  • 1939-1945 Produktion von Liegestühlen für Feldlazarette und Schlittenboote (Bootsakia)
  • 1964 Weltausstellung in New York, Bau des von Gustav Peichl geplanten Österreich-Pavillons, Produktion von Hetzer-Trägern sowie Inbetriebnahme einer Biomasse-Kraftzentrale zur Erzeugung von Strom und Wärme
  • 1966 Messehalle Klagenfurt, Pionierleistung im Ingenieurholzbau mit einer freien Spannweite von fast 100 Metern, bei einer Schneelast von 200 kg/m2
  • 1973 Großauftrag für Ausbau des Krankenhauses Ried, Fertigstellung der Krankenhauskapelle, Ausbau OP, Ambulanzen, Physiotherapie und Personalhaus mit Festsaal
  • 1984 Übernahme durch 5. Generation: Dr. Erich Wiesner und sein Cousin DI Markus Wiesner
  • 1989 Spezialisierung auf schlüsselfertige Gewerbe- und Industriebauten
  • 1991 Aufteilung WIEHAG (Holzbau, Schalung, Bau) und Wiesner-Hager Möbel. Dr. Erich Wiesner übernimmt als Mehrheitseigentümer die Geschäftsführung der WIEHAG-Gruppe
  • 1995 Erweiterung der Ausbaustufen im Hausbau, Errichtung u.a. der Reihenhausanlage Sonnenbogen in Alheim, der Wohnanlagen Vogelweg in Ried und Talstraße in Braunau
  • 2014 Neue strategische Ausrichtung mit Fokussierung auf die Geschäftsfelder Industriebau und Hausbau